Gottesdienste im Coronamodus nach weiteren Lockerungen

Bei dem Neustart unserer Gottesdienste haben bereits wir verschiedene Stufen durchlaufen. Mit der aktuellen Lockerungsstufe dürfen wir wieder etwas mehr Menschen im Saal sitzen lassen. Darum brauchen wir keine Anmeldung mehr von denen, die zum Gottesdienst kommen.

Aktuell finden die Gottesdienste als „Klappstuhlgottesdienste“ im Garten unserer Gemeinde statt und beginnen um 10.30 Uhr. Wenn das Wetter es nicht zulässt, feiern wir im Saal.

Sonst bleibt jedoch noch alles wie in den letzten Wochen: Abstand halten, Hygieneregeln einhalten, Maskenpflicht (außer auf dem Platz), Masken beim leisen Singen aufsetzen. 

Es wird zudem weiterhin die Online-Version unserer Gottesdienste geben, die auf unserem YouTube-Kanal abrufbar sind.

Folgendermaßen sieht unser Konzept aus: Wir werden gemeinsam den Sonntagstreff und den aufgenommenen Gottesdienst sehen, so sind wir weiterhin mit den gleichen Gottesdiensten verbunden, ob Zuhause oder in der Gemeinde. Eine schöne Möglichkeit, sich endlich mal wieder zu sehen und auch auf 1,5 Meter Abstand kann man gemeinsam beten, sich unterhalten und hören, wie es den anderen geht. Bei steigender Nachfrage werden wir, sofern wir genügend Mitarbeiter haben, auch einen zweiten Gottesdienst anbieten.